Fillmaster R18

Halbautomatischer Gegendruckfüller Fillmaster-R18

Mit dem Gegendruckabfüller Fillmaster R18 können Bier und andere CO2 haltigen Getränke unter Gegendruck in 0,5 l und 0,33 l-Flaschen abgefüllt und mit Kronkorken verschlossen werden.

Pro Stunde können bis zu 700 0,5 l-Flaschen gespült, befüllt und verschlossen. Der Füller verfügt über 6 Füll- und Verkorkerstationen, sowie 6 Spülstationen and der Seite.

Das Befüllen erfolgt unter CO2 – Gegendruck von bis zu 3 bar. Die Füllgeschwindigkeit kann durch eine Drossel stufenlos von 1,0 bis 1,7 Liter pro Minute eingestellt werden. Da die Füllmenge gemessen wird, wird der Abfüllvorgang beim Erreichen des Sollwerts automatisch von der Steuerung angehalten.

Um den Füllvorgang besser kontrollieren zu können, werden die Flaschen mit LED‘s durchleuchtet.

Idealerweise sollte Bier bei einer Temperatur von 1-2°C abgefüllt werden.

Der Abfüller wird durch eine SPS gesteuert. Über die Steuerung sind alle prozessrelevanten Kenngrößen wie Füllmenge einstellbar. Das garantiert eine sichere Reproduzierbarkeit sämtlicher Parameter während des gesamten Abfüllprozesses.

Eckdaten

  • bis zu 700 Flaschen à 500ml pro Stunde
  • Füllgeschwindigkeit: 1,0 bis 1,7 Liter pro Minute
  • SPS gesteuert
  • 6 Füllorgane mit Langrohr
  • manuelle Bedienung über Drucktaster

Eletrischer Anschluss

  • Abmessungen: 860mm x 860mm x 1855mm (L x B x H)
  • Gewicht: ca 270 kg
  • Nennspannung: 12 V
  • Stromaufnahme: 11 A
  • Steuerspannung: 5 V
  • Leistungsaufnahme: 132 W

CO2-/Drucklufanschluss

  • max. Betriebsdruck CO2: 1,5 - 3 bar
  • max. Betriebsdruck Druckluft: 8 bar

Aufbau

Komponenten des Fillmaster-R18
  1. Grundgestell
  2. Drehteller
  3. Fülleinheiten
  4. Spülstation
  5. Verkorkereinheiten
  6. Steuerungseinheit

Grundgestell

Fillmaster-R18 Grundgestell

Das Grundgestell ist eine Rohrrahmenkonstruktion mit abnehmbaren Seitendeckeln. Stirnseitig befinden sich rechts und links die Drucktaster für die Zweihandbedienung zum Starten des Abfüll- bzw. Verkorkvorganges (1)

In der Mitte befindet sich ein weiterer Drucktaster zum Starten des Spülvorganges (2)

Auf der Arbeitsfläche sind jeweils rechts und links die Spülstationen zum Vorspülen der Flaschen angeordnet (3). Pro Station können je 3 Flaschen gespült werden.

Weiterhin befindet sich auf der Arbeitsfläche der Drehteller mit den Flaschenadaptern aus Kunststoff. (4) Hier können in einem Arbeitsschritt jeweils 6 Flaschen abgefüllt und 6 Flaschen verkorkt werden.

An der rechten Seitenwand finden sich der Ablauf für das Spülwasser (5), die Steckbuchse für den 12V Stromanschluss (6) sowie der Wasseranschluss (7)

Fillmaster top
  1. Druckluftanschluss
  2. CO2-Steckanschluss
  3. Abluftausgang
  4. Abluft Drosselventil
  5. Produktanschluss (rechts oder links)
  6. Fülleinheiten

Stuerungseinheit

Fillmaster-R18 Steuerungseinheit

An der Steuerungseinheit befinden sich die Manometer für den Luft- und CO² Druck (4 und 7). Weiterhin befinden sich hier auch sechs Drehencoder (2) sowie sechs LCD Displays (5). Hier kann für jeden Füllkopf individuell die Füllmenge geregelt werden.

In der Mitte befindet sich der Taster „Reinigen“ (6) wenn die Anlage gereinigt wird und der Taster „STOP“ (3) zum Anhalten der gesamten Anlage.

Im Inneren der Steuerungseinheit befinden sich die Steuerungselektronik sowie Ventile und Messeinrichtungen.

Füllköpfe

Aufbau der Füllköpfe des Fillmaster-R18

Die Füllköpfe sind über Linearführungen mit der oberen Aufnahmeeinheit verbunden und werden automatisch über Pneumatikzylinder bewegt.

Sie bestehen im Wesentlichen aus dem Füllkopf mit Fülllanze (2), einer LED Beleuchtung (3), einem Magnetventil im Inneren (4) und zwei Schutzscheiben (1).

Verkorkerköpfe

Aufbau der Verkorkerköpfe des Fillmaster-R18

Die Verkorkerköpfe bestehen im Wesentlichen aus einem Pneumatizylinder (2) an dem der Verkorkerstempel mit dem Kronkorkenhalter (1) montiert sind und einem Pneumatikventil (3).

Der Kronkorkenrohling wird von Hand eingelegt und mittels eines Magneten in Position gehalten.